Abschlussvereinbarung

08 Av

Abschlussvereinbarung

Ohne Würdigung des Alten hat das Neue keinen guten Anfang.

Einführung in das Element: Abschlussvereinbarung

Textauszug (KK 08-Av)

Die Abschlussvereinbarung ist der Krönungsakt einer Mediation. Mit ihr geben die Beteiligten ihr Einvernehmen bekannt, dass der Konflikt (zumindest teilweise) beigelegt ist, vgl. § 1 Abs. 1 MediationsG. Der soziale Konflikt ist befriedet, die soziale Bande gefestigt.

 

Der Abschlusswille bezieht sich in aller Regel sowohl auf materielle als auch auf prozessuale Fragestellungen; der Konflikt ist vollständig beigelegt. Sowohl das Mediationsverfahren, als auch etwaig anhängige (Schieds-)Gerichtsverfahren oder sonstige Konfliktbeilegungsverfahren werden für beendet erklärt.

 

Wenn das gewünscht ist, muss die Abschlussvereinbarung genau das leisten. Hier beansprucht die Mediation ganz bewusst wieder die Logik des Rechts.

Deshalb gilt der Akt der Formulierung einer Abschlussvereinbarung als rechtsberatende Tätigkeit, die nur eine dazu befugte Person durchführen darf (vgl. Rechtsberatungsgesetz).

Unser Praxistipp

Vertragsparteien

Wer wird Vertragspartei der Abschlussvereinbarung?

Das kommt darauf an.

Insbesondere in Mehrparteienkonstellationen, in Fällen, in denen für jede Partei mehrere Personen agieren, in Fällen, in denen juristische Personen "durch ihre Stellvertreter" agieren und ähnlichen komplexen Verhandlungsgesprächen muss genau geschaut werden, wer wie wodurch berechtigt oder verpflichtet wurde.

Der Mediator jedenfalls wird regelmäßig nicht Partei der Abschlussvereinbarung, kann aber aus ihr verpflichtet sein, z.B. zur Nachbereitung, Dokumentation, Evaluierung oder zu notarieller Beurkundung oder auch nur zur Organisation eines Nachfolgetermins.

KARTEIKARTEN UND BLOGBEITRAG ZUM ELEMENT

Themengebiete des Elements (KK)

Die Themengebiete der Elemente werden durch Karteikarten erschlossen. Diese sind das Begleitmaterial der Aus- und Fortbildungsversanstaltungen von INKOVEMA.
 
Aktuelle Karteikarten zum Element
 

KK 08-Av 01 Einführung zur Abschlussvereinbarung
KK 08-Av 02 Vertragsparteien der Abschlussvereinbarung
KK 08-Av 03 Wirksamkeitsfragen der Abschlussvereinbarung
KK 08-Av 04 Vertragliche Absicherungen (in) der Abschlussvereinbarung
KK 08-Av 05 Vollstreckbarkeit mittels Vergleiche (vor bestimmten Stellen)
KK 08-Av 06 Vollstreckbarkeit mittels notarieller Beurkundung und Schiedsgericht

Blogbeitrag zum Element

12 Praktiker sagen, was Ihre Mediations-Kompetenzen bewirkt haben

KOMMENTARE

Helfen Sie uns, die Elemente der Mediation online zu verbessern.
Schreiben Sie uns Ihre Ideen per E-Mail.
Wir freuen uns auf sie.
Ihr INKOVEMA-Team.

Teile dieses Element hier

Mediation
Konflikt
Kommunikation
Systemtheorie
Methodenkoffer