psychologische-spiele

49 Ps

psychologische spiele

Verdächtigungspsychologie ist die Psychologie der Anfänger.Bernd Schmid

Einführung in das Element: Psychologische Spiele

Textauszug (KK 35-Su 1)

Psychologische Spiele sind manipulativer Natur und offenbaren sich als kommunikative Muster, die sich destruktiv für die handelnden Personen auswirken.

Das Konzept der psychologischen Spiele ist eines der ursprünglichen transaktionsanalytischen Konzepte, das die Bekanntheit der Transaktionsanalyse maßgeblich beeinflusste. Als Konzept zur Analyse von Transaktionsmustern ist es ein Teilbereich der Transaktionsanalyse im engeren Sinne. Der Begriff ist nicht im Alltags- oder sportlichen Sinne zu verstehen, sondern soll die Regel- und Musterhaftigkeit der Kommunikationsprozesse hervorheben.

Das Konzept geht vor allem auf Eric Bernes Büchlein „Spiele der Erwachsenen“ von 1964 zurück, mit dem sein Autor berühmt geworden war.

Unser Praxistipp

Die praktische Frage

Was unterscheidet ein Psychologisches Spiel von
einem Manöver und von einer Operation?

Antwort

Nach Berne sind Manöver bewusste Fallen in der Kommunikation und Operationen fehlt die Doppelbödigkeit; es handelt sich also um nicht verdeckte Transaktionen.

KARTEIKARTEN UND BLOGBEITRAG ZUM ELEMENT

Themengebiete des Elements (KK)

Die Themengebiete der Elemente werden durch Karteikarten erschlossen. Diese sind das Begleitmaterial der Aus- und Fortbildungsversanstaltungen von INKOVEMA.

.

Aktuelle Karteikarten zum Element

.

KK 49-Ps 01 – Einführung.pages

KK 49-Ps 02 Bernes und Christoph-Lemkes Spieleformel für Psychologische Spiele

KK 49-Ps 03 Funktion und Nutzen Psychologischer Spiele für die Spieler*innen

KK 49-Ps 04 Intensitäten und Grade Psychologischer Spiele

KK 49-Ps 05 Einladung und Verlauf Psychologischer Spiele in der Konfliktberatung

KK 49-Ps 06 Psychologische Spiele der Verfolgerrolle

KK 49-Ps 07 Psychologische Spiele der Opferrolle

KK 49-Ps 08 Psychologische Spiele der Retterrolle

KK 49-Ps 09 Beendigungsmöglichkeiten Psychologischer Spiele

KK 49-Ps 10 – Einbettung Psychologischer Spiele in die TA-Konzeptlandschaft

Blogbeitrag zum Element

Beiträge zur Theorie und Praxis von Mediation

KOMMENTARE

Helfen Sie uns, die Elemente der Mediation online zu verbessern.
Schreiben Sie uns Ihre Ideen per E-Mail.
Wir freuen uns auf sie.
Ihr INKOVEMA-Team.

Teile dieses Element hier

Mediation
Konflikt
Kommunikation
Systemtheorie
Methodenkoffer